Abendgebet

Ablauf

  • Begrüßung

  • Votum und gemeinsames Gebet

  • Psalm 84, 2-9

  • Lied: Meine Hoffnung und meine Freude

  • Lesung: Philipper 2, 5-12

  • Stille

  • offenes Gebet

  • Vater Unser

  • Lied: Bleib mit deiner Gnade

  • Segensgebet

Votum und gemeinsames Gebet

Liturgln (L): Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Alle (A): Amen
(L): Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,
(A): der Himmel und Erde gemacht hat.
(L): Unser Abendgebet steige auf zu dir, guter Gott, und es senke sich herab auf uns dein Erbarmen. Dein ist der Tag und dein ist die Nacht. Lass im Dunkel uns leuchten das Licht deiner Wahrheit. Geleite uns zur Ruhe der Nacht und dereinst zur ewigen Vollendung.
(A): Amen.

Psalm 84, 2-9

Liturg: Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR Zebaoth! Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott.
Alle: Der Vogel hat ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest für ihre Jungen – deine Altäre, HERR Zebaoth, mein König und mein Gott.
Liturg: Wohl denen, die in deinem Hause wohnen; die loben dich immerdar. Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dir nachwandeln!
Alle: Wenn sie durchs dürre Tal ziehen, wird es ihnen zum Quellgrund, und Frühregen hüllt es in Segen. Sie gehen von einer Kraft zur andern und schauen den wahren Gott in Zion. HERR, Gott Zebaoth, höre mein Gebet; vernimm es, Gott Jakobs!

Lied: Meine Hoffnung und meine Freude

Meine Hoffnung und meine Freude, 
meine Stärke, mein Licht: 
Christus meine Zuversicht, 
auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht, 
auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht. 

Philipper 2, 5-12: 

5 Seid so unter euch gesinnt, wie es der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: 6 Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, 7 sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt. 8 Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. 9 Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, 10 dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, 11 und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. 

Stille

Was bewegt mich? Was liegt mir auf der Seele? Was hilft mir? An wen denke ich besonders? Was möchte ich bei Gott abgeben?

Offenes Gebet

Laut oder leise miteinander beten

Vater Unser

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Lied: Bleib mit deiner Gnade

Bleib mit deiner Gnade bei uns,
Herr Jesu Christ.
Ach, bleib mit deiner Gnade bei uns,
du treuer Gott!

Segen

Möge die Straße dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich im Frieden seiner Hand.

Amen.